0
Projekte
0
Tassen Kaffee
0
Entwicklungsstunden

Martina Stienemann

(*1969) arbeitet seit März 2016 als Leiterin des Unternehmensbereiches i-PuK der develoop GmbH. Sie war Regionalmanagerin für die LEADER-Region Steinfurter Land (Amt für Klimaschutz und Nachhaltigkeit, Kreis Steinfurt), Gründerin und leitende Redakteurin der Zeitschrift „Chanc/ge – 100% kommunaler Klimaschutz“, begleitet Sportevents bei der klimafreundlichen Planung und Umsetzung (u.a. Crossmarathon steinhart500), ist Gründungsmitglied der Bürgerenergiegenossenschaft Steinfurt (BEGST) e.G., Aufsichtsratsvorsitzende der die energielandwerker e.G.,  koordiniert regionale Bürgerenergie-Vernetzungstreffen und ist Gründungsmitglied und zweite Vorsitzende des Vereins WieWollenWirLeben, welcher als Dialogplattform und Think Tank Zukunftsfragen und konkrete Projekte im Fokus hat. Martina beschäftigt sich seit vielen Jahren mit der Beantwortung der Frage: Wie können wir die Zivilgesellschaft zu einem klimafreundlichen Verhalten aktivieren und motivieren?

Najine Ameli

 (* 1980) arbeitet seit Anfang 2018 als freie Beraterin und Moderatorin bei i-PuK. Sie ist als studierte Designerin schon immer auf der Suche nach relevanten Problemstellungen und dann am entwickeln von Lösungen interessiert. Anfangs war sie im Produktdesign tätig und mittlerweile im Servicedesign – immer mit einem Bezug zu nachhaltigkeitsrelevanten Themen. Najine interessiert sich v.a. für die Entwicklung von Dienstleistungen, für die Unterstützung Anderer bei der Entwicklung von Dienstleistungen und für die Frage, wie diese implementiert und verstetigt werden können. Sie promoviert derzeit an der Hochschule Bochum zum Thema Bibliothek der Dinge und erforscht, welche (hoffentlich positiven) Auswirkungen diese auf den Energie- und Ressourcenverbrauch eines Quartiers haben können. Zuvor war sie wissenschaftliche Mitarbeiterin am Wuppertal Institut.

Dr. Oliver Stengel

(* 1974) arbeitet seit Anfang 2017 als freier Entwickler bei i-PuK mit. Parallel arbeitet er als Professor für Allgemeine Nachhaltigkeit (Vertretung) im Labor für Nachhaltige Entwicklung der Hochschule Bochum und war davor wissenschaftlicher Mitarbeiter am Wuppertal Institut sowie am Institut für Soziologie der Universität Jena.

Das Softwareunternehmen develoop GmbH entwickelt seit 1998 Applikationen und Webseiten – von Formularsystemen, Text-Retrieval über Content-/Community-Management-Systemen bis zu interaktiven Onlineapplikationen und mobilen Webapps. Auf der Internetseite erfahren Sie mehr über die Kompetenzfelder der develoop GmbH.